1. Lokales
  2. Aachen

Aachen/Kiel: Flucht nach versuchtem Tötungsdelikt endet am Hauptbahnhof Aachen

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen/Kiel : Flucht nach versuchtem Tötungsdelikt endet am Hauptbahnhof Aachen

Nach einem Mitfahndungsersuchen der Kieler Polizei ist es bei der Bundespolizei am Wochenende ganz schnell gegangen: Einem Hinweis aus Kiel zufolge sollte sich ein 29-jähriger Mann in der Nähe des Aachener Hauptbahnhofs aufhalten, der in Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes steht. Bei der Fahndung am Bahnhof wurde die Streife dann auch auf eine Person aufmerksam, auf die die Beschreibung passte.

aD dre ,nMna red shci mi fuoadhäbgesBhne eluhtfi,a eeiknn Auwessi gleenrvo ,tnkoen edurw re zru eenDsltiltse f.eruzüght Dotr tetieätsbg hsic nadn erd d:sneancArfhvagt Der aMnn wuder rep ltafHfheeb ghsteuc und dem ahestasGmisdnwre dse aAehcnre usspzlämiiPeordii üufhe.zrgt

eiD lehlesnc ftgrhVunae sie eni usetg ieZcehn üfr ied tKrapooonei erd ileezbihnPöo,edr ßihe es ni einer tmlniiee.sPgusrte