Aachen: Flashmob: Ladies in Black schlagen in der Innenstadt auf

Aachen: Flashmob: Ladies in Black schlagen in der Innenstadt auf

Offiziell war es so etwas wie ein Flashmob — die Überraschung bei den Passanten war jedenfalls groß: Aachens Volleyball-Erstligistinnen, die Ladies in Black, machten am späten Mittwochnachmittag spektakulär auf sich aufmerksam. In der Innenstadt — am Kugelbrunnen, auf dem Markt und vor dem SuperC am Templergraben — tauchten zunächst die „Lappenclowns“ auf.

Die schwarz-gelbe Unterstützergruppe mit den Trommeln machte auch in der City auf die Volleyballerinnen aufmerksam. Ihnen folgten Mitarbeiter des Teams Volley, das bei Heimspielen für Auf- und Abbau sowie alle organisatorischen Details sorgt.

Sie verteilten Flyer mit den Spielplänen für die kommende Saison und hatten auch ein paar Freikarten zur Hand. Der große Auftritt war aber den Ladies vorbehalten, die pritschender Weise beste Werbung fürs erste Heimspiel machten.

Sie hoffen, dass sie neue Interessenten für den Auftakt am Samstag, 22. Oktober, gewinnen konnten — dann geht es um 19 Uhr in der Halle Neuköllner Straße gegen Erfurt.

(hpl)
Mehr von Aachener Zeitung