Burtscheid: „Fiesta française“: Euro Jugend feiert runden Geburtstag

Burtscheid: „Fiesta française“: Euro Jugend feiert runden Geburtstag

Die Pyrenäen sind in der zweiten Etage! Der Roulettetisch steht gleich nebenan, der Cirque du Soleil wartet schon auf seinen Auftritt und die Tour de France schaut auch noch vorbei. Geht nicht? Oh doch, den Beweis lieferten die Mitglieder der Euro Jugend aus Anlass ihres 35-jährigen Bestehens bei einer „Fiesta française“, zu der Freunde, Förderer, Mitglieder eingeladen waren.

In den Räumen des Vereins an der Bendstraße 33 hatte man ein französisches Universum entstehen lassen.

Einmal im Jahr veranstalten Benno Pauls, Vorsitzender und Gründervater der Euro Jugend, und Geschäftsführerin Susanne Kotulla mit ihrem Team ein großes Fest, das ein europäisches Land vorstellt. Diesmal haben sie sich an der Bendstraße an die Anfangszeit der Euro Jugend erinnert, in denen Frankreich einige Jahre Partnerland war. In der Folge wurden immer andere europäische Länder vorgestellt, ihre Kultur vermittelt und auch bereist.

Urlaubscamps, Vorträge und Austausch mit den Jugendlichen aus den jeweiligen Ländern inklusive. „Wir haben in der ganzen langen Zeit unsere Grundidee nie aus den Augen verloren. Friedliches Miteinander, Toleranz, Teamgeist und Verantwortung übernehmen lernen, das ist die Basis und gleichzeitig das Ziel unserer Arbeit“, sind sich Kotulla und Pauls einig.

Bei ihnen treffen sich Kinder und Jugendliche aus 20 Ländern, um miteinander zu spielen, zu basteln, Theater zu spielen oder auch Radio zu machen. Ferienspiele, Sommercamps sowie verschiedene Projekte, über das ganze Jahr verteilt, runden das Angebot ab. „Uns ist wichtig, dass die Kinder neben der schulischen Verpflichtung auch einmal die Seele baumeln lassen können, aus eigenem Antrieb Dinge tun, die ihnen Spaß machen“, erklärt Kotulla. Dabei sei es ein willkommener und gewollter Nebenaspekt, dass die heutigen Gruppenkinder oftmals die Gruppenleiter von morgen werden. Die tollen Gegebenheiten ihres Domizils in Burtscheid haben Pauls und seine Mitstreiter selber geschaffen.

Mit Hilfe von Spendenprojekten beschafften die Verantwortlichen immer wieder Gelder, die dann in den Ausbau der mittlerweile fast 1000 Quadratmeter gesteckt werden konnten. So wurden beispielsweise bei einer Pazifiküberquerung im Segelboot die absolvierten Meilen von Sponsoren bezuschusst, der Erlös ermöglichte die Glasbedachung des Innenhofes. Große Teile der Räume wurden mittlerweile barrierefrei gemacht, so dass auch behinderten Kindern das problemlose Mitmachen ermöglicht werden konnte.

Nationalistische Tendenzen der jüngsten Zeit sind Antrieb genug für die Zukunft. „Wir müssen wieder verstärkt daran arbeiten, ein offenes Miteinander in den Köpfen unserer Kinder zu etablieren. Sie sollen die Zukunft schließlich positiv gestalten, dazu wollen wir ihnen hier das Rüstzeug geben“, blicken Pauls und Kotulla leicht skeptisch auf momentane Entwicklungen in Europa.

Das Thema Ganztagesbetreuung ist ein weiteres Segment: Als klar wurde, dass es Bedarf für diese Betreuungsform gab, haben sie an der Bendstraße Möglichkeiten für die Aufnahme von Kindern geschaffen, Kooperationspartner gesucht und mit der Grundschule Am Höfling auch gefunden. Seit 2007 bedeutet dies, dass die Kinder nach der Schule sowohl in den Räumen der Schule als auch in der Bendstraße gemeinsam zu Mittag essen, Hausaufgaben machen und anschließend spielen gehen oder an einem der zahlreichen Kurse der Euro Jugend teilnehmen.

Pauls und Kotulla sind dankbar, dass bei all ihren Aktivitäten die Verwaltung und die Politik oftmals hilfreich an ihrer Seite standen. Dem Fachbereich Kinder, Jugend und Schule gilt ein besonderer Dank. Auch wenn schließlich deutlich wird, dass die Pyrenäen eigentlich aus einer Kletterwand bestehen und dass die Tour de France mit Bobby Cars im Hof absolviert wird, ist eines klar: Als Kind darf man sich bei der Euro Jugend auch in Zukunft gut aufgehoben fühlen.

Die Euro Jugend hat ihren Sitz an der Bendstraße 33, 52066 Aachen. Erreichbar ist sie über die Internetseite www.eurojugend.de und die Aachener Telefonnummer 69988.