Feuerwehreinsatz in Franzstraße in Aachen

Keine Verletzten : China-Restaurant nach Feuer geschlossen

Ein Feuer in der Küche eines chinesischen Restaurants in der Aachener Innenstadt hat am Mittwochnachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Wehrleute konnten den Brand zwar schnell löschen, das Restaurant bleibt aber vorerst geschlossen.

Um 16.18 Uhr wurde das Feuer nach Auskunft der Leitstelle gemeldet. Es war aus bislang ungeklärter Ursache in der Küche des Restaurants in einem rückwärtigen Anbau ausgebrochen. Die eingesetzten Wehrleute hatten das Feuer mittels Fettbrandlöschern und C-Rohren schnell im Griff und konnten ein Ausbreiten des Brandes verhindern, teilte die Leitstelle am Mittwochabend mit.

Dazu war allerdings ein Großaufgebot notwendig. Die Feuerwehr war mit zwei Zügen der Berufsfeuerwehr sowie dem Löschzug Nord der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz, insgesamt waren 48 Feuerwehrleute vor Ort.

Verletzt wurde nach Auskunft der Polizei niemand. Lediglich ein Mitarbeiter des Restaurants sei wegen des Verdachts auf Rauchgasinhalation vor Ort untersucht worden – zum Glück negativ. Gegen 17.50 Uhr war der Einsatz beendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Durch den Feuerwehreinsatz kam es nach Mitteilung der Polizei im nachmittäglichen Innenstadtverkehr zu einigen Verkehrsbehinderungen in der Franzstraße und Umgebung. Die Polizei musste den Verkehr entsprechend regeln und teilweise umleiten.

(hr)