Aachen: Feuerwehr muss Fettbrand am Hansemannplatz löschen

Aachen: Feuerwehr muss Fettbrand am Hansemannplatz löschen

Wesentlich glimpflicher, als man zunächst hätte befürchten können, ist ein Feuerwehreinsatz am vergangenen Samstag im Bereich des Hansemannplatzes ausgegangen.

Zur besten Einkaufszeit und mit großem „Besteck“ mussten die Brandschützer zur Ecke Peterstraße/Alexanderstraße ausrücken. Im Hinterhof einer Imbissstube hatte sich Grillfett in einem Kamin entzündet.

Das Fett in einem Kamin hatte sich entzündet und den Brand verursacht. Foto: Matthias Hinrichs

Der Alarm war gegen 16 Uhr in der Leitstelle eingegangen. Die Löscharbeiten gestalteten sich unter den Augen zahlreicher Schaulustiger allerdings schwierig und ziemlich langwierig, da der Kamin mit einer doppelwandigen Edelstahlplatte ausgestattet war, wie die Experten berichteten. Zudem musste eine Drehleiter zum Einsatz gebracht werden, um die Brandstelle hinter dem mehrstöckigen Haus, in dem der Schnellimbiss sich befindet, effektiv erreichen zu können.

Das Fett in einem Kamin hatte sich entzündet und den Brand verursacht. Foto: Matthias Hinrichs

Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Kamin muss nun von einer Fachfirma begutachtet werden, hieß es. Da aber vermutlich lediglich eine Reinigung erforderlich sei, halte sich die Schadenssumme in Grenzen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung