1. Lokales
  2. Aachen

Drei Bewohner im Krankenhaus: Feuerwehr löscht Brand in Mehrfamilienhaus

Drei Bewohner im Krankenhaus : Feuerwehr löscht Brand in Mehrfamilienhaus

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Stolberger Straße in Aachen hat am Dienstagnachmittag einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Um 15.40 Uhr ging der Notruf. Die eintreffenden Kräfte des Löschzugs 1 der Berufsfeuerwehr und des Löschzugs der Freiwilligen Feuerwehr Aachen-Mitte trafen vor Ort auf einen ausgedehnten Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss. Die zwei Bewohner der Wohnung hatten die Räume bereits verlassen.

Fünf weitere Bewohner des Gebäudes, darunter ein Kleinkind, wurden von den Wehrleuten ebenfalls vorsorglich aus den Wohnungen geführt. Von den insgesamt sieben Bewohnern hatten drei Personen – zwei Frauen und ein Jugendlicher – Rauchgase eingeatmet und klagten über Hustenreiz. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer im Inneren, gleichzeitig verhinderten andere Kräfte mit Hilfe einer Drehleiter von außen, dass sich die Flammen auf das Dachgeschoss ausbreiteten.

Die Wehrleute brachen die Zwischendecke zum Dachraum auf und löschten letzte Glutnester. Der Treppenraum und die Brandwohnung wurden mit Hochleistungslüftern entlüftet.

Die betroffene Wohnung war nach dem Feuer unbewohnbar und wurde von der Kriminalpolizei für weitere Ermittlungen versiegelt. Zur Brandursache und zum entstandenen Sachschaden gab es zunächst keine Angaben.

(red)