Aachen: Feueralarm: Tausende aus Aquis Plaza evakuiert

Aachen: Feueralarm: Tausende aus Aquis Plaza evakuiert

So haben sie sich ihren Einkaufsbummel nicht vorgestellt: Das Aquis Plaza, Aachens erst vor zwei Tagen eröffnetes Mega-Einkaufszentrum, ist am Freitagnachmittag komplett evakuiert worden. Ursache war ein Feueralarm. Zwischen 3000 und 4000 Besucher und Mitarbeiter verließen den Riesenkomplex am Kaiserplatz - im Nachmittagsverkehr kam es zu langen Staus.

Obwohl die Alarmglocken schrillten, behielten die Betroffenen einen kühlen Kopf. Zeugen äußerten sich beeindruckt, wie reibungslos die Evakuierung der Tausenden von Menschen aus dem riesigen Gebäude ablief.

Verkehrskadetten sorgten dafür, dass sich Feuerwehr und Freitagsverkehr nicht in die Quere kamen. Foto: dmp-Press

Wie sich im Anschluss herausstellte, hatte es tatsächlich kein Feuer gegeben. Ein Lastwagen eines Zulieferers war gegen 15.20 Uhr in der Tiefgarage offenbar gegen die Sprinkleranlage gefahren. Automatisch wurde ein Brandalarm an die Feuerwehr gegeben. Die rückte mit Leiterwagen und Drehleiter an.

Verkehrskadetten sorgten dafür, dass sich Feuerwehr und Freitagsverkehr nicht in die Quere kamen. Foto: dmp-Press

Keine halbe Stunde später war der Fall geklärt, die Wartenden konnten ihren Einkaufsbummel fortsetzen. Für unzählige Autofahrer auf Alleenring und Adalbertsteinweg bedeutete der Feuerwehreinsatz allerdings: Langes Warten im Stau.

Verkehrskadetten sorgten dafür, dass sich Feuerwehr und Freitagsverkehr nicht in die Quere kamen. Foto: dmp-Press
(heck)