1. Lokales
  2. Aachen

Mülleimer in Flammen: Feueralarm im Schulzentrum

Mülleimer in Flammen : Feueralarm im Schulzentrum

Im Schulzentrum Laurensberg hat es am Mittwochmorgen einen Feueralarm gegeben. Verletzt wurde niemand, aber weit über 1000 Menschen mussten sich vorsorglich in Sicherheit bringen.

Wie ein Sprecher der Aachener Feuerwehr auf Anfrage mitteilte, wurde die Wehr gegen 10.30 Uhr vom Hausmeister alarmiert. Gemeldet wurde ein Feuer mit starker Rauchentwicklung. Schon bei der Anfahrt hatte man die Information erhalten, dass das Gebäude geräumt sei. „Die interne Alarmierung im Schulzentrum hat gut funktioniert“, hieß es seitens der Feuerwehr.

Der Brandherd wurde in einer Schülertoilette des pädagogischen Zentrums ausgemacht. Ein Mülleimer stand dort in Flammen. Das Feuer hatte die Wehr schnell unter Kontrolle. Damit sich der Qualm nicht weiter ausbreitete, wurde ein Rauchschutzvorhang eingesetzt. Da der Toilettenraum kein Fenster hat, musste die Feuerwehr den Rauch mit einem Speziallüfter absaugen.

Die Berufsfeuerwehr war mit einem Löschzug der Wache Nord im Einsatz, die Freiwillige Feuerwehr mit dem Löschzug Laurensberg. Kurz vor 12 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte abziehen. Die evakuierten Schüler und Lehrer konnten nach einer knappen Stunde ins Gebäude zurückkehren.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Da ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen wird, ermitteln die Beamten wegen des Verdachts auf Bandstiftung und führten Gespräche in beiden Schulen. Held des Tages war übrigens ein Achtklässler der Heinrich-Heine-Gesamtschule. Der Junge hatte als Erster den Brandgeruch wahrgenommen und geistesgegenwärtig dem Feueralarm ausgelöst.

(mg)