Aachen: Feuer in Wohnhaus an der Alsenstraße: Feuerwehr rettet Menschen

Aachen : Feuer in Wohnhaus an der Alsenstraße: Feuerwehr rettet Menschen

Die Feuerwehr hat bei einem Einsatz am Samstagabend mehrere Menschen aus einem brennenden Haus im Ostviertel gerettet.

Um 21 Uhr war ein Dachstuhlbrand im Haus Alsenstraße 18 gemeldet worden. Die Leitstellenbeamten konnten im Rahmen des Notruftelefonates bereits zwei Personen per Telefon helfen, das Gebäude zu verlassen. Der Brand war im dritten Obergeschoss eines durch Obdachlose genutzten leerstehenden Gebäudes festgestellt worden. Hinter einem Fenster der Brandwohnung machte sich eine Person durch Klopfen bemerkbar.

Die umgehend zur Menschenrettung eingesetzten Feuerwehrleute konnten die Person schnell ffinden und retten. Nach notärztlicher Behandlung wurde die Person durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Weitere Menschen befanden sich nicht mehr im Haus. Wegen umfangreicher Nachlöscharbeiten dauerte der Einsatz, an dem vier Löschzüge beteiligt waren, lange. Vor Ort waren zwei Löschzüge der Hauptwache sowie jene der Freiwilligen Feuerwehren Mitte und Nord sowie zwei Rettungs- und ein Notarztwagen mit insgesamt 42 Helfern. Unter anderem musste bei der Brandbekämpfung eine Zwischendecke geöffnet werden.

Zur Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Nicht weit entfernt an der Elsassstraße hatte die Feuerwehr erst kürzlich eine Mutter und ihre beiden Kinder aus einem brennenden Wohnhaus gerettet.

Mehr von Aachener Zeitung