1. Lokales
  2. Aachen

Feuer in der Kita Johannstraße in Aachen

Jugendliche stecken Laube an : Feuer auf Kita-Gelände war Brandstiftung

Nach einem Brand auf dem Gelände der städtischen Kindertagesstätte in der Johannstraße ermittelt die Polizei. Jugendliche hatten am späten Donnerstagabend eine Holzlaube angesteckt.

Das Feuer war gegen 22 Uhr in einer Holzlaube mit diversen Gerätschaften ausgebrochen. Als die Feuewehr mit jeweils einem Zug der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr anrückte, brannte der Verschlag bereits lichterloh. Die Einsatzkräfte brachten die Flammen unter Kontrolle und verhinderten, dass die Flammen auf das Hauptgebäude übergriffen.

Der Einsatz erregte ein gewisses Aufsehen, da die vielbefahrene Trierer Straße teilweise für den Verkehr gesperrt werden musste. Gegen 23.37 Uhr wurde der Einsatz offiziell beendet.

„Laut Zeugenangaben steckte eine kleine Gruppe von Jugendlichen die Laube in Brand“, meldete die Polizei am Tag darauf. Anschließend seien die Tatverdächtigen in Richtung Innenstadt auf der Trierer Straße davongerannt.

Drei von ihnen konnten wie folgt beschrieben werden: Alle männlich, etwa 16 bis 17 Jahre alt, zwischen 1,65 und 1,90 Meter groß, mit normaler Statur. Ein Jugendlicher trug eine auffällige rote Jacke, einer eine dunkle Jacke und der dritte eine dunkle Mütze.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen. Wer Hinweise auf die Täter hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0241/9577-31101 oder 0241/9577-34210 zu melden.

(heck)