Aachen: Festnahme nach Sabotage im Aquis Plaza

Aachen: Festnahme nach Sabotage im Aquis Plaza

Innerhalb einer Woche musste das Einkaufszentrum Aquis Plaza drei Mal geräumt werden. „Zwei Mal war es Sabotage, beim dritten Mal haben wir den Übeltäter, der den Feueralarm an einem Druckknopfmelder ausgelöst hat, auf frischer Tat gestellt“, erklärte Center-Managerin Kathrin Landsmann am Dienstag auf AZ-Nachfrage.

Die hinzugerufene Polizei hatte den jungen Mann, der einen verwirrten Eindruck machte und der Trinker-Szene vom Kaiserplatz zugerechnet wird, Dienstagmittag in Handschellen abgeführt.

Landsmann verwies darauf, dass solche Sabotageakte immense Kosten verursachen: Verdienstausfall der Geschäfte und die Feuerwehreinsatzkosten summierten sich auf hohe Summen, hieß es.

(re)
Mehr von Aachener Zeitung