Aachen: Festliche Atmosphäre: Burtscheider Nikolausmarkt vor St. Johann

Aachen: Festliche Atmosphäre: Burtscheider Nikolausmarkt vor St. Johann

Zwischen der ehemaligen Reichsabtei Burtscheid und der Kirche St. Johann wird es weihnachtlich: 28 Holzbuden stehen dort schon bereit für den Nikolausmarkt im Abteigarten. Zum 14. Mal gibt’s dort Schals, Mützen, Holzspielzeug und Teddybären — alles handgemacht.

„Wir lassen nur Aussteller zu, die ihre Produkte handgefertigt haben oder karitativ sind und ihre Erlöse für den guten Zweck spenden“, betont Rolf-Leonhard Haugrund, Vorstand der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen, die den Markt organisiert. Auch für das leibliche Wohl ist beim bunten Markt gesorgt: 400 Kilogramm Reibekuchen, 1000 Waffeln und 240 Liter Glühwein sind im vergangenen Jahr verkauft worden - die Fortsetzung folgt im Dezember.

Der Burtscheider Nikolausmarkt ist längst kein Geheimtipp mehr: Tausende Besucher werden im Abteigarten erwartet, auch aus Holland, Belgien — und dem Ruhrgebiet. Das Konzept ist aber seit 14 Jahren gleich: für Kommerz ist kein Platz. „Dafür steht der Name des Marktes, denn wir haben ihn bewusst „Nikolaus-Markt“ genannt, angelehnt an Nikolaus von Myra, der sein geerbtes Vermögen an Bedürftige verschenkt hat“, erklärt Haugrund. Und der Vorstand der Katholischen Stiftung Marienhospital packt auch mit an: Er backt Waffeln für den Markt.

Buntes Rahmenprogramm

Im Abteigarten, der Kapelle und auch im Gebäude findet der Markt von Freitag, 6. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember, mit seinem bunten Rahmenprogramm statt. Der Musikverein Aachen-Verlautenheide, der Kinderchor der Katholischen Grundschule Michaelsbergstraße, das Grenzland-Zupforchester Aachen, die Folkloregruppe „Junist“ und zum Abschluss am Sonntag um 17 Uhr das Benefiz-Konzert „Elemente“ mit klassischer Musik sorgen für Unterhaltung.

Die Musik ist bis in den Abteigarten zu hören. Der Markt ist täglich bis 20 Uhr geöffnet, am Freitag geht es ab 15 Uhr los, am Wochenende schon ab 10 Uhr - und: Am Samstag und Sonntag kann die Schatzkammer von Sankt Johann von 15 bis 17 Uhr besichtigt werden.

(mec)
Mehr von Aachener Zeitung