Fahrrad-Sternfahrt nach Aachen soll Zeichen gegen Tihange setzen

„Tour Becquerel“ : Atomkraftgegner treten wieder in die Pedale

Als hätten es die Organisatoren so geplant: Seit zwei Tagen erst ist der belgische Atomreaktor Tihange 2 wieder am Netz, da steigen die Grünen schon aufs Rad und fordern die Abschaltung. Am kommenden Sonntag steigt die dritte große Fahrraddemo namens „Tour Becquerel“, mit der die Teilnehmer die sofortige Stilllegung der Reaktorblöcke in Tihange fordern. Zielort der Sternfahrt ist erneut Aachen.

Zwischen 3500 und 4500 Menschen haben sich in den Vorjahren beteiligt, diesmal sollen es nicht weniger sein, sagen die Aachener Grünen. Deren Sprecherin Gisela Nacken hat schon im Vorfeld angekündigt, die „Tour Becquerel“ solange wiederholen zu wollen „bis die Dinger vom Netz sind“. Mit „den Dingern“ meint sie die pannenanfälligen belgischen Reaktoren, die ihre vorgesehene Laufzeit von 30 Jahren bereits um 14 Jahre überschritten haben und die aus Sicht der Grünen damit „das größte Umweltrisiko in der Region“ sind. Wegen der vielen Störfälle stehen die Reaktoren in Tihange und Doel seit langem in der Kritik. So stand Tihange 2 nach Wartungsarbeiten im vergangenen August rund elf Monate lang still, weil marode Betonflächen entdeckt worden sind.

Auch diesmal werden wieder radelnde Protestler aus der ganzen Region inklusive Belgien und Niederlande erwartet. Die ersten werden sich bereits um kurz nach 10 Uhr am Bahnhof in Konzen sammeln. Aus allen Himmelsrichtungen fahren sie dann in Richtung Aachen, wo sie zeitgleich gegen 14 Uhr am Grabenring erwartet werden und dort wie in den vergangenen Jahren mehrfach die Innenstadt umrunden wollen. Viele von ihnen haben ihre Räder in den vergangenen Tagen bereits mit den schwarz-gelben Atomzeichen ausgestattet, das sich als Erkennungssymbol bewährt hat. Die eigentliche Kundgebung beginnt am Sonntag um 15 Uhr auf dem Katschhof.

Für die Sternfahrt sagen die Meteorologen nahezu ideale Bedingungen voraus: trocken und mit Temperaturen um 20 Grad nicht zu heiß. In Aachen sind folgende Start- und Sammelpunkte vorgesehen: Bahnhof Walheim 12 Uhr, Bahnhof Kornelimünster 12.30 Uhr, Bahnhof Brand 13.15 Uhr, belgische Grenze Eupener Straße (Kukuk) 13.10 Uhr, Richterich Markt 13.15 Uhr, Laurensberg Edeka 13.30 Uhr, niederländische Grenze Vaalser Straße 13.25 Uhr, Haaren St. Germanus 13.35 Uhr, Bendplatz und Ludwig Forum jeweils 13.50 Uhr. Im Pulk geht es dann jeweils in Richtung Grabenring.

(gei)