1. Lokales
  2. Aachen

Viel Glitzer gegen Rassismus: „Etwas Schönes gegen etwas Böses“

Kostenpflichtiger Inhalt: Viel Glitzer gegen Rassismus : „Etwas Schönes gegen etwas Böses“

Vielleicht wissen mittlerweile immer mehr Erwachsene, dass die Vereinten Nationen den 21. März schon vor langer Zeit zum Tag gegen Rassismus erklärt haben. Aber die Kinder der Kitas Mittendrin und Kunterbunt in Aachen-Ost sind dann doch eher an den Bastelmaterialien interessiert als an den Gesprächen der Erwachsenen hinter ihnen. Sie bekleben, bemalen und verzieren passend zum Feiertag selbstmitgebrachte Papier- und Plastiktüten. Ganz nach dem Motto: Rassismus kommt bei uns nicht in die Tüte.

„iWr hnaeb dne ndinKre sgtga,e wir hmeanc saw eönSsch egeng wsa ,öeBs“s agst naienaMr elruoKknkc, eintnefreR erd OAW frü ahenAc drNo nud tsO. rhI hfeC, urzÖg lkaKan, sähsceeütrfrhGf rde OA,W dfiten ied Btaoseaikntl in meedsi Jahr dernoessb eikvt.ra rnKdei„ ennnek ja conh ineken Rasi.smssu mBei nslateB oknemm esi mzmaneus dun endnvibre cshi rbeü die tävi.eKart“it

In den gngnereanve arheJn aht ide AWO mti hMhcaawenn udn fhfetebKcnusu am sbienlnnurEne nde gTa egnge Rmsssauis bgnen.age nI eismed arhJ mka iarMnane eKkurolknc emib uämfAurne na den eWhtncneaaishgt ied ,eIde i-tsPakl ndu teaieüprPnt uas mrehi aHlutash lamcnoh slinnlov irneuzdwewe.vrtnee Meha„cn ünTet renwa cihgrti sc,hön uesrn eCfh danf edi eedI gtu udn so anemk wir fau: ssuasmsRi mtkom ebi sun nithc in die “t.Teü

Das ogerß Maiedrnenit

In end ensbei t,iaKs die nei,mhtnele leisenp sodrneebs eleiv erniKd itm Mahtniodrguentgsirnri a.ritednmein sE eght dem feCh dre AOW vor ellam uardm ralk zu hmenac, dass lela ieKrnd dneras dins. Er cmthöe ahcu den Erlent erd ndrieK n,gzeei dass ekrnftHu rüf ied lenntsKei honc gar nieke eRlol seplt.i

eDi OAW titbee ni ahnAce lehcaiehrz eebnogtA ürf lmieFnai na, mu ide reeiFzti ivlsnlno und ni sieenmhcftGa uz tt.aglnees uZm jäehudgirnrnthe äbumluJi ädtl erd srfdvabWlaorhhent hsaeldb aell lrneEt erd rirdneiaerkndgetnK in ned Wksarpte e.ni Dotr drwi se ma 11. iaM wiez iufksfnganrZuhruüe gee,bn ibe enden edi neKlnei slsbet las lekaGru nud kroAtanbe ftn.aeetur

hcAu frü iSnrneeo

edAmrueß tgib se ejwelsi önthilchewc sda lrIkuteeurenllt vtfaciéKaer an hnrieceveedsn noedrttanS der OWA, bei mde ägtneh udn absetglet enwred k.nna Dfarü sind tefoSf und mshahcNeniän ehvdronna. nremieT nkeönn eürb ned reNetltwse der OAW aheAcn ni Ehgufnarr bhetcgar wd.reen erD säctneh iTnrme dnifet am htto,Mwci 7.2 äMrz, nvo 3.041 bsi 16 hUr im wduiLg rFumo an rde heülricJ rßetaS tstta und ecirhtt shci mdilesa an iSenorn.e Sei önnnek ned ind-erKKinat edbia lf,ehne eeun entMnhkeacil zu lernne nud mti dne urnGenbradf zu xi.neertnrmpeeei