1. Lokales
  2. Aachen

Laute Explosion mitten in der Nacht: Erneut Geldautomat in Aachen hochgejagt

Laute Explosion mitten in der Nacht : Erneut Geldautomat in Aachen hochgejagt

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Aachen

Schreck für die Bewohner des Aachener Südviertels: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist am Alten Klinikumspark ein Geldautomat der Sparkasse Aachen gesprengt worden. Von den Tätern fehlt derzeit noch jede Spur.

Wie die Aachener Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, gab es gegen 3.29 Uhr einen lauten Knall, der vom Sparkassen-Geldautomat an der Ecke Schillerstraße/Goethestraße ausging. „Gleich mehrere Anwohner riefen an, weil sie einen lauten Knall gehört hatten“, berichtet Polizeisprecher Andreas Müller am Mittwochmorgen. Offenbar haben unbekannte Täter den Automaten gesprengt. Der Knall war in großen Teilen der Innenstadt zu hören, auch in den Sozialen Medien wurde über den Ursprung des Krachs gerätselt.

Nähere Angaben zum Tathergang konnte die Polizei am frühen Morgen zwar noch nicht machen. Der Bereich um den Tatort sei jedoch direkt nach dem Eintreffen der Kollegen abgesperrt worden, erklärt Müller. Ob der Täter oder die Täter Beute gemacht haben, ist ebenfalls noch offen – und aufgrund des Durcheianders in dem Sparkassen-Bungalow auch gar nicht ohne Weiteres erkennbar. Die Detonation zerstörte den Selbstbedienungsbereich der Bankfiliale. Aktuell seien noch Einsatzkräfte vor Ort, um Spuren zu sichern. Neben dem Bankraum waren auch drei Autos und mehrere Fensterscheiben benachbarter Häuser durch herumfliegende Teile beschädigt worden.

Die Täter, die beim Eintreffen der Polizei schon weg waren, sind noch auf freiem Fuß. Auch die Fahndung, zu der auch ein Helikopter hinzugezogen wurde, hat noch keine Ergebnisse gebracht. Neben der Aachener Polizei sind auch die belgische und die niederländische Polizei über den Vorfall informiert.

Die Serie von Geldautomaten-Sprengungen oder -Diebstählen reißt nicht ab. Erst am vergangenen Wochenende hatten Unbekannte einen Geldautomaten aus einem Supermarkt an der Schurzelter Straße gestohlen. Das Fluchtauto und den Automaten hatte man zwar kurze Zeit später in den Niederlanden entdeckt. Doch von den Tätern fehlt in diesem Fall noch jede Spur.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Aachen unter der Rufnummer 0241/9577-31401 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der Nummer 0241/9577-34210 zu melden.

Durch die Sprengung sind Teile des kleinen Bauwerks durch die Gegend geflogen. Autos und Wohnhäuser wurden beschädigt. Foto: Polizei Aachen
(slg)