Aachen: Erneut Autos aufgebrochen: Polizei sucht Zeugen

Aachen: Erneut Autos aufgebrochen: Polizei sucht Zeugen

Mehrere Autos haben unbekannte Täter in den vergangenen zwei Nächten aufgebrochen und schwer beschädigt. Sie entfernten die Lenkräder und die festeingebauten Navigationsgeräte der Fahrzeuge und flüchteten mit dem Diebesgut. Jetzt sucht die Polizei nach aufmerksamen Zeugen.

Insgesamt sieben Autos der Marke BMW wurden von den Tätern im Aachener Westen und Süden geknackt. Die Fahrzeuge standen auf der Lütticher Straße, der Rotbendenstraße, Am Branderhof, dem Lerchenweg, der Johannstraße, Im Erb und in der Jackstraße. Sie parkten nicht nur auf Parkflächen und am Straßenrand, sondern auch auf privaten Zufahrten.

Bereits in den letzten Monaten waren einige dreiste Autodiebe unterwegs, die sich auf BMWs spezialisiert hatten. Unter anderem wurden nicht nur Einzelteile entwendet, sondern gleich komplette Fahrzeuge.

Warum sich die Täter dabei vor allem auf diesen Typ Auto beschränkten erklären Experten damit, dass sie einfacher zu knacken sind, als andere Modelle. Zudem lassen sich die ausgebauten Einzelteile der Autos oftmals im Ausland teuer weiter verkaufen, was die BMWs noch attraktiver macht für die Diebe.

Die Polizei bittet Zeugen, ihnen bei der Suche nach den Tätern zu helfen.

Hinweise können unter der Rufnummer 0241/957733201 oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/957734210 abgegeben werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung