Aachen: „Erkunde Aachen“: Neue Freizeitplattform am Start

Aachen: „Erkunde Aachen“: Neue Freizeitplattform am Start

Die Devise der beiden Gründer Daniel Wirtz und René Nauheimer ist kurz: Heimat erleben. Eine neue regionale Plattform für Aachener erleichtert jetzt die Freizeitplanung. Auf „Erkunde Aachen“ kann man gezielt nach Restaurants, Freizeitaktivitäten und schönen Orten in der Region suchen.

Dabei nimmt die Seite unter www.erkunde-aachen.de die Besucher mit auf ihre ganz persönliche Tour durch die Städteregion. Sie zeigt die besonderen Konzepte der Stadt von Restaurants, Cafés, Bars bis hin zu abenteuerlichen und wohltuenden Freizeitaktivitäten — alles von Aachenern erkundet und einzeln ausgewählt. Vom Freizeitgenießer, über die Familie bis hin zum Kulturliebhaber ist für jeden etwas dabei.

„Erkunde Aachen“ konzentriert sich auf besondere Erlebnisse mit Heimatgefühl. Nicht alle Konzepte werden aufgenommen und können einen Eintrag erstellen. Gastro - und Freizeitunternehmen können sich bewerben und erhalten ein Platz auf der Seite, wenn das Konzept besonders ist und den Gästen ein Erlebnis darbietet.

Die Einträge, wie unter anderem von Parsley & Fruits, der Absinthbar bis hin zum Energiemuseum Energeticon, zeichnen sich durch anschauliche Bilder, ausführliche Texte und wichtige Informationen aus. Zusätzlich kann man sich in eine E-Mail-Liste eintragen und erhält regelmäßig Wissenswertes zu Veranstaltungen und Geheimtipps rund um Aachen.

Die Idee, das Ganze regional zu halten, war von Anfang an ein Leitfaden. „Uns war wichtig, etwas zu schaffen, das es so nur in Aachen gibt”, erklären die Gründer. Die gemeinsame Begeisterung für besondere Orte und Lokalitäten in der Städteregion sowie eine Brise Unternehmertum verband die beiden Studenten der FH Aachen auf Anhieb.

Über die Netzwerke Facebook und Instagram wird das Projekt schon bekannt gemacht. Die gleichnamige Facebookgruppe der Seite hat bereits mehr als 1100 Mitglieder, welche sich gegenseitig bei der Freizeitplanung unterstützten.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung