1. Lokales
  2. Aachen

Tierische Rettungsaktion: Ente gut, alles gut – verirrte Entenfamilie am Aachener Dom gerettet

Tierische Rettungsaktion : Ente gut, alles gut – verirrte Entenfamilie am Aachener Dom gerettet

Happy End für eine Entenfamilie auf Abwegen: Am Mittwochmorgen hat eine Aachenerin eine verirrte Entenmutter samt Küken in der Innenstadt gesehen und gemeldet. Die Polizei setzte mit Bürgern zur Rettungsaktion an.

Kurz vor 8 Uhr hat sich eine besorgte Bürgerin bei der Aachener Polizei aufgrund der Tiere gemeldet. Sie hatte die Entenmutter mit ihren sechs Küken im Innenhof des Bischöflichen Generalvikariats gesehen und machte sich Sorgen. Die kleine Familie hatte sich offensichtlich verlaufen.

Sie sei immer wieder auf dem Parkplatz zwischen den Autos hin- und hergelaufen, sagte die Anwohnerin. Vielleicht sei die Truppe auf dem Weg zum nächsten Weiher ein wenig vom Weg abgekommen, vermutete sie laut Polizei.

 Mit einer Transportbox ging es aus der Aachener Innenstadt an den Hangeweiher.
Mit einer Transportbox ging es aus der Aachener Innenstadt an den Hangeweiher. Foto: Polizei Aachen

Gemeinsam mit ein paar helfenden Bürgern gelang es den Beamten, die Entenfamilie behutsam in einen Umzugskarton zu packen und zum nahegelegenen Hangeweiher zu bringen. Dort setzte man sie an einer geschützten Stelle aus, so dass die tierische Familie zufrieden ins Wasser hüpfen konnte.

Dort fühlten sie sich auch direkt wieder so richtig wohl und zogen davon. Hier lässt sich definitiv festhalten: Ente gut, alles gut!

 Happy End: Zurück im Wasser fühlten sich die Tiere sichtlich wohl.
Happy End: Zurück im Wasser fühlten sich die Tiere sichtlich wohl. Foto: Polizei Aachen
(red/pol)