1. Lokales
  2. Aachen

Festnahme in Aachen-Forst: Einbrecher hinterm Kühlschrank entdeckt

Festnahme in Aachen-Forst : Einbrecher hinterm Kühlschrank entdeckt

Auf der sprichwörtlichen frischen Tat ertappten Aachener Polizisten in der Nacht zu Donnerstag einen Einbrecher im sogenannten „Schöffenhaus“ im Stadtteil Forst. Er hatte noch versucht, sich hinter einem Kühlschrank zu verstecken.

Der 24-Jährige war gegen 4.30 Uhr in das historische Gebäude an der Forster Linde eingebrochen. Eine Zeugin hörte das Klirren einer Scheibe und beobachtete, wie der Mann in das Gebäude einstieg. Sie informierte die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen anrückte.

Die Beamten umstellten das Gebäude, betraten es und fanden den jungen Mann, der sich hinter einem Kühlschrank versteckt hatte. Er wurde festgenommen. Die Polizisten stellten auch einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug sicher. Der Tatverdächtige muss sich nun wegen Diebstahl in einem besonders schweren Fall verantworten.

Randnotiz: Hätte sich der Einbruch vor 200 Jahren ereignet, wäre der Festgenommene wohl gleich im Haus geblieben. Der um 1680 erbaute Bau war bis kurz vor 1800 das Gerichts- und Verwaltungsgebäude des damaligen Amtes Schönforst, dem heutigen Stadtteil Forst. Es enthielt damals einen Gerichtssaal und die Wohnung des Gerichtsboten — sowie zwei Kerkerzellen.