Aachen: Ein Wegweiser durch die Region

Aachen: Ein Wegweiser durch die Region

Mit der neuen Stadtplanmappe feiern die Städteregion und die Sparkasse Aachen gleich ein doppeltes Jubiläum. Denn es ist nicht nur die zehnte Auflage seit 1975, es sind zudem stolze 40 Jahre Stadtplangeschichte, auf die die Beteiligten zurückblicken können.

Was im damaligen Kreis Aachen und der Kreissparkasse mit einer Sammlung der Pläne aus dem Kreis begann, ist heute und fast 200.000 gedruckten Stadtplanmappen später eine grenzüberschreitende Angelegenheit geworden.

„Vor 40 Jahren gab es neun Kommunen im Kreis Aachen mit 290.000 Einwohnern. Die aktuelle Mappe umfasst 34 Stadtpläne, davon zehn aus der Städteregion Aachen, elf aus den Niederlanden und 13 aus Belgien“, erzählt Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, Hubert Herpers. Zusätzlich liefert eine Drei-Länder-Übersichtskarte viele Informationen zur Städteregion und Kontaktdaten der jeweiligen Kommunen sind ebenfalls zu finden.

Nach der letzten Auflage 2008 geht die neue mit einer Stückzahl von 10.000 an den Start. Für sieben Euro kann man die neue Stadtplanmappe in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Aachen erwerben. Für Städteregionsrat Helmut Etschenberg sind die vielen Pläne auch in Zeiten von Navigationsgeräten eine wichtige Sache: „Alle Rettungsfahrzeuge sowie Beschäftigte beim Katastrophenschutz sind im Besitz einer Karte, denn die darin enthaltenen Informationen sind wesentlich detaillierter als in einem Navigationsgerät. Außerdem erfährt man Wissenswertes zu Museen und Hotels in den jeweiligen Regionen.“

Ein weiterer Aspekt, den Etschenberg schätzt, ist die Tatsache, dass man gemeinsam mit der Sparkasse etwas für die Bevölkerung mache, und dass hier nicht nur geredet, sondern auch gehandelt werde. Denn gerade der grenzüberschreitende Charakter sei durch die Pläne von unseren belgischen und niederländischen Nachbarn gelebte Grenzüberschreitung, so Etschenberg.