1. Lokales
  2. Aachen

Neue Inszenierung des „aixpertentheaters“: Ein Theater spielt um sein Leben

Neue Inszenierung des „aixpertentheaters“ : Ein Theater spielt um sein Leben

Darf man in einem Bühnenstück Nationalsozialisten spielen? Das Aachener „aixpertentheater“ sagt eindeutig ja und inszeniert „Sein oder Nichtsein“ von Nick Whitby nach Ernst Lubitsch. Premiere ist am Samstag.

Nicht nur Charlie Chaplin mit „Der große Diktator“, sondern auch der aus Deutschland emigrierte Regisseur Ernst Lubitsch mit seiner sarkastischen Komödie „Sein oder Nichtsein“ aus dem Jahre 1942 haben genau das in ihren Filmkomödien erfolgreich getan. Das auf Lubitschs Film basierende Bühnenstück „Sein oder Nichtsein“ von Nick Whitby wurde vom „aixpertentheater“ als seine diesjährige Produktion ausgewählt.

Denn der durchaus kritische Umgang mit den nationalsozialistischen Herren und deren Handeln entsteht durch die Balance zwischen Komödie und schonungsloser Darstellung der kruden Ideologie.

Diese turbulente Komödie spielt in Polen zum Zeitpunkt des Überfalls 1939. Um zu verhindern, dass eine Liste der polnischen Untergrundkämpfer in die Hände der Nazis fällt, versucht eine Gruppe von Schauspielern im besetzten Warschau, die Deutschen zu überlisten. Ausgerüstet mit den Waffen der Illusionsmaschine Theater – dem Täuschen, Verkleiden und Verstellen – spielt die Truppe buchstäblich um ihr eigenes Leben.

Denn um an die besagte Todesliste zu kommen, muss der erste Protagonist des Hauses, Josef Tura, auf einmal im echten Leben sein schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Unglücklicherweise ist Turas Schauspieler-Ego seit einiger Zeit empfindlich getroffen. Denn jedes Mal, wenn Tura mit den berühmten Worten „Sein oder Nichtsein …“ zum großen Hamlet-Monolog ansetzen will, verlässt ein junger polnischer Fliegerleutnant die Vorstellung in Richtung Damen-Garderobe. Als Tura sich dann auch noch inmitten der Gestapo in Bredrouille bringt und das Ensemble plötzlich selbst ins Radar der Nazi-Ermittler gerät, kann nur noch ein spektakuläres Spiel auf Leben und Tod die Schauspieltruppe retten.

(red)