Aachen: Ein Taxi aus Frankreich als Schleuserfahrzeug

Aachen: Ein Taxi aus Frankreich als Schleuserfahrzeug

Die Bundespolizei hat in der Nacht zum Dienstag ein französisches Taxi auf der Autobahn 44 bei Aachen aus dem Verkehr gezogen. Mit dem Taxi hatten ein Mann aus Tunesien und ein Franzose versucht, zwei Syrer über die deutsche Grenze zu schmuggeln.

Den Beamten war der Citroen mit französischen Kennzeichen aufgefallen, weil es sich dem äußeren Anschein nach um ein Taxi handelte und zudem noch voll besetzt war. Die anschließende Kontrolle in Höhe der Ausfahrt Aachen-Brand ergab, dass die zwei Syrer unerlaubt nach Deutschland eingereist waren, da sie keine Aufenthaltsberechtigungen waren.

Sie werden zurzeit als Zeugen gegen die beiden Schleuser vernommen. Der Tunesier und der Algerier müssen sich jetzt wegen der Einschleusung von Ausländern strafrechtlich verantworten.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung