Aachen: Duo schmuggelt Heroin für 10.000 Euro über die Grenze

Aachen: Duo schmuggelt Heroin für 10.000 Euro über die Grenze

In einem Aachener Linienbus sind einer Streife der Bundespolizei am Samstag zwei junge Männer aufgefallen. Bei der Überprüfung des Duos bestätigte sich der Anfangsverdacht der Beamten: Sie transportierten Drogen im Wert mehrerer Tausend Euro.

Ein 32-Jähriger und sein 37-jähriger Begleiter waren gegen Mittag aus einem grenzüberschreitenden Bus in Aachen ausgestiegen. Bei einer Polizeikontrolle machten die beiden zunächst widersprüchliche Angaben und reagierten mit wachsender Nervosität.

Bei der anschließenden Durchsuchung wurden in einer mitgeführten Umhängetasche zwei mit Frischhaltefolie umwickelte Transportbehälter gefunden. Der Inhalt: Insgesamt 114 Gramm Heroin mit einem Schwarzmarktwert von 8000 bis 10.000 Euro.

Was die beiden mit den Drogen vorhatten und woher das Heroin kam, wollten die Männer nicht erklären. Der sichergestellte Stoff wurde der zuständigen Zollfahndung übergeben. Gegen das Duo wurde ein Haftbefehl beantragt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung