Aachen/Düren: Dreister Diebstahl: Frauen klauen Pflegeprodukte

Aachen/Düren: Dreister Diebstahl: Frauen klauen Pflegeprodukte

Dass sie sich ein ausgiebiges Schönheitsprogramm gönnen wollten, davon geht die Polizei nicht aus. Vielmehr ist der Verdacht der Beamten, dass das Diebesgut, das zwei Frauen aus Düren am Mittwoch erbeuteten, weiter verkauft werden sollte. Bei ihrem Beutezug durch Aachen gingen die 31- und 38-jährigen Frauen dreist vor.

Um 13.40 Uhr schlugen die zwei Ladendiebinnen zuerst in einem Drogeriemarkt in Aachen-Brand zu, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Keine 20 Minuten später versuchten sie einen gleichen Beutezug in einem Drogeriehandel in Aachen-Haaren. Die Frauen hatten es auf hochwertige Haarpflegeprodukte abgesehen.

Nach ihrem ersten Diebstahl waren sie vor den Augen eines Ladendetektivs mit einem silbernen Mercedes zu ihrem nächsten Tatort in Haaren gebraust. Als sie dort gerade Beute gemacht hatten und wieder losfahren wollten, klickten die Handschellen.

Die Beute im Wert von mehreren hundert Euro wurde ebenso sichergestellt wie das Fluchtfahrzeug. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um gewerbsmäßige Diebstähle handelt, mit denen die Frauen und deren Familien ihren Lebensunterhalt bestreiten.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung