Aachen: Drei Monate früher als geplant: Elisabethstraße ab Montag wieder offen

Aachen: Drei Monate früher als geplant: Elisabethstraße ab Montag wieder offen

Drei Monate früher als geplant schließt die Stawag ihre Baumaßnahme in der Elisabethstraße ab. Sie hat dort seit Februar den rund 100 Jahre alten Kanal und die Versorgungsleitungen erneuert. Bereits im Juni war der neue Kanal fertiggestellt, es folgte die Erneuerung der Versorgungsleitungen inklusive der Hausanschlüsse.

Anfang September begann die Wiederherstellung der Straßenoberfläche, die diese Woche abgeschlossen wurde. Damit kann die Elisabethstraße am Montag wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Wegen der Lage in der historischen Altstadt hat ein Team der städtischen Archäologen die Arbeiten begleitet und die Funde dokumentiert. Im Mai wurde auf Höhe Elisabethstraße 12 die bereits eingetragene „Heppionsmühle“ freigelegt. Dazu mussten die Kanalbauarbeiten für wenige Tage ruhen.

Die Mühle wurde Anfang des 14. Jahrhunderts gebaut. Die gefunden Teile stammen aus dem 18./19. Jahrhundert. Die Ziegel der Mühle bestehen aus Blaustein und wurden vom Archäologen-Team aufgenommen, geputzt, fotografiert und gezeichnet.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung