Aachen/Stolberg: Drei Autos krachen auf vereister Straße ineinander: Verletzte

Aachen/Stolberg: Drei Autos krachen auf vereister Straße ineinander: Verletzte

Bei einem Zusammenstoß dreier Autos auf Freunder Landstraße zwischen Aachen-Brand und Stolberg sind am Montagmorgen zwei Fahrerinnen verletzt worden. Die Straße war in Fahrtrichtung Stolberg bis in den Vormittag gesperrt.

Gegen 7 Uhr war eine 24-jährige Autofahrerin zwischen Büsbach und Brand auf einem ansteigenden Straßenstück mit dem Wagen auf Schnee und Eis ins Schleudern geraten. Ihr Auto rutschte auf der verschneiten Fahrbahn gegen einen entgegenkommenden Lieferwagen einer 47-jährigen Aachenerin hinein.

Nach dem Unfall sperrte die Polizei die Freunder Landstraße für den Verkehr. Foto: Feuerwehr Stolberg

Ein hinter der jungen Frau fahrender 19-jähriger Fahrer aus Stolberg konnte nicht mehr rechtszeitig bremsen, es kam zu einem weiteren Zusammenstoß. Der Wagen des Stolbergs streifte den der 24-Jährigen, rutschte von der Straße und in einer Böschung zum Stehen.

Nach dem Unfall sperrte die Polizei die Freunder Landstraße für den Verkehr. Foto: Jürgen Lange

Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen und wurden mit Rettungswagen ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht; der 19-Jährige blieb unverletzt. Alle Fahrzeuge waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzte die Polizei auf 30.000 Euro.

Nach dem Unfall sperrte die Polizei die Freunder Landstraße für den Verkehr. Foto: Ralf Roeger

Die Feuerwehr Stolberg war mit den Kräften der Feuer- und Rettungswache sowie der Löschgruppen Atsch, Büsbach und Münsterbuschim Einsatz.

Nach dem Unfall sperrte die Polizei die Freunder Landstraße für den Verkehr. Foto: Lars Brepols

Die Straße war nach Polizeiangaben für rund drei Stunden gesperrt und wurde um 10.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Für die Stolberger Feuerwehr ging der Tag damit erst richtig los. Unmittelbar nach dem Einsatz meldete eine automatische Brandmeldeanlage einen Feueralarm in einem Industriebetrieb an der Zweifaller Straße. Von der Feuerwache rückte dafür zusätzlich das zweite Löschfahrzeug und die Drehleiter aus. „Nach ausgiebiger Erkundung konnte keine Feststellung gemacht werden“ , meldete die Feuerwehr.

Anschließend ging es für die Einsatzkräfte noch zur technischen Hilfeleistung in die Königin-Astrid-Straße In der Atsch. Ein Räumfahrzeug hatte ein auf dem Boden liegendes Baukabel erfasst und dadurch einen Stromverteilerkasten beschädigt.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung