Aachen: Doppelter-Abiturjahrgang: Kammern ganz gelassen

Aachen: Doppelter-Abiturjahrgang: Kammern ganz gelassen

Während an den Hochschulen mit einem enormen Ansturm als Folge des Doppelabiturjahrgangs 2013 gerechnet wird, sehen die Kammern gelassener in die Zukunft.

Bei der Handwerkskammer werden die zusätzlichen potenziellen Bewerber sogar als Chance eingestuft, denn immer mehr Lehrstellen im Handwerk blieben unbesetzt und richteten sich dabei zunehmend an Abiturienten.

Auch bei der Industrie- und Handelskammer wird dem Bewerberplus ohne Bedenken entgegengeblickt. Geschäftsführer Heinz Gehlen hofft gar, dadurch Bewerberrückgänge durch den demographischen Wandel kompensieren zu können. „Wir werden qualifizierte Bewerber gut brauchen können”, sagt er.

Mehr von Aachener Zeitung