Die Wahlbenachrichtigungen für EU-Parlament sind unterwegs

Wahl zum EU-Parlament wird vorbereitet : Die Benachrichtigungen sind unterwegs

Auf ein DIN A4-Blatt passt er gewiss nicht, der Stimmzettel zur EU-Wahl am 26. Mai 2019. Genau 40 Parteien stehen in NRW zur Wahl. Die Wahlbenachrichtigungen in der Städteregion sind derweil schon per Post unterwegs.

In der Eifel sind sie bereits angekommen, in Aachen zum Teil auch schon: Die Wahlbenachrichtigungen für die EU-Wal am 26. Mai dieses Jahres. „Bis zum 5. Mai müssen die Unterlagen eigentlich bei allen Wahlberechtigten angekommen sein“, sagt Detlef Funken, Sprecher der Städteregion Aachen, auf Anfrage. Wenn bis dahin noch nichts angekommen ist, muss man sich beim Wahlamt der jeweiligen Kommune melden. Auch Briefwahlunterlagen können bereits beantragt werden.

Eine ganze Menge Briefe sind das, die dieser Tage verschickt werden: Von den etwa 405.000 Wahlberechtigten in der Städteregion leben alleine 177.000 in der Stadt Aachen. Mehr als 41.000 Wahlberechtigte leben in Stolberg und Eschweiler, 35.000 sind es in Herzogenrath, 33.000 in Alsdorf. In Würselen dürfen rund 29.000 Menschen ihre Stimme abgeben, in Baesweiler 19.000 und in Simmerath 12.300. Im Eifelstädtchen Monschau leben nach Angaben der Städteregion rund 9500 Wahlberechtigte und in Roetgen knapp 6700. „Die Zahl der Wahlberechtigten wird erst zum Stichtag 5. Mai erneut abgefragt“, erklärt Detlef Funken.

Da es sich bei der EU-Parlamentswahl um eine reine Listenwahl gibt, dürfen die Wähler nur ein Kreuz machen. Das bedeutet, dass man einer Partei seine Stimme geben kann, aber nicht einem bestimmten Politiker. Dieses eine Kreuz will wohlüberlegt gesetzt werden, denn die Auswahl ist enorm groß: 40 Parteien treten an. Neben den großen, etablierten Parteien wie SPD, CDU oder den Grünen sind auch Exoten wie die Partei Liebe, die Partei für Gesundheitsforschung oder die Violetten mit von der Partie. Relativ jung sind die Bewegungen „Volt“ und „Diem25“, letztere mit dem Spitzenkandidaten Ioannis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister.

(slg)