Aachen: Die Südhalle wird ab Montag saniert

Aachen: Die Südhalle wird ab Montag saniert

Die Südhalle wird ab Montag im laufenden Betrieb saniert. Davon betroffen sind vor allem die Duschräume, in denen die alten Armaturen durch spezielle Duschköpfe ersetzt werden sollen.

In dem neuen System wird das Wasser erst kurz vor Austritt aus dem Duschkopf heruntergekühlt. Durch das 60 Grad heiße Wasser werden Legionellen in den Leitungen abgetötet. Die stäbchenförmigen Bakterien erhalten die besten Lebensbedingungen in 30 bis 45 Grad warmem Wasser.

Die Südhalle, mit rund 200.000 Besuchern im letzten Jahr eines der beliebtesten Schwimmbäder in Aachen, musste Ende Dezember für einen Tag aufgrund Legionellenbefalls geschlossen werden. Der Badebetrieb wird durch die Umbaumaßnahme nur dadurch beeinträchtigt, dass mit nur zwölf Duschen in zwei Duschräumen weniger Duschen und Umkleiden als gewöhnlich zur Verfügung stehen. Insgesamt sind 38 Duschen in fünf Duschräumen vorhanden.

„Wir freuen uns, eine Lösung gefunden zu haben, die eine Schließung der Südhalle verhindert und einen Sanierung im laufenden Betrieb ermöglicht“, erklärte Vera Ferber, kaufmännische Leiterin des Gebäudemanagements. Im Zuge der Umbaumaßnahme werden auch die Warmwasserbereiter und das Leitungsnetz komplett erneuert. Der Umbau wird rund sechs Wochen dauern und voraussichtlich rund 100.000 Euro kosten.

Mehr von Aachener Zeitung