1. Lokales
  2. Aachen

Konzert in den Kurparkterrassen: Die Musik von Genesis, Collins und Gabriel in Perfektion

Konzert in den Kurparkterrassen : Die Musik von Genesis, Collins und Gabriel in Perfektion

Sie gelten als eine der besten Tribute-Bands weit über die Region hinaus. Am Samstag, 14. März, macht Invisible Touch wieder in den Burtscheider Kurparkterrassen Station.

Man kann getrost von einer Aachener Musikinstitution sprechen: seit über zwei Jahrzehnten spielen sich „Invisible Touch“ nicht nur durch die Clubs und Hallen der Region, sondern beglücken regelmäßig ihr Publikum bis in den hohen Norden beziehungsweise den tiefen Süden des Landes mit ihrer Musik-Show.

Coverbands haben Konjunktur. Während sich viele Combos mit entsprechend hochgezüchteter Material- und Ausstattungsschlacht an ihre Originale heranwagen, gehen „Invisible Touch“ bewusst einen anderen Weg. Da heißt es Klang statt Kostüm, echte Emotion statt Pyrotechnik. Sänger Jürgen Kaselowsky sieht nicht aus wie Phil Collins, aber wenn man die Augen schließt, dann fällt es schwer, den Unterschied zu hören: „Wir lieben die Musik unserer Vorbilder. Es macht einfach Spaß, diese Vorliebe gemeinsam mit treuen Fans immer wieder aufs Neue zu feiern.“

Und zwar mit schöner Regelmäßigkeit bei der Saisoneröffnung der zehn Musiker in den Burtscheider Kurparkterrassen. Am Samstag, 14. März, um 20 Uhr, treffen sich die zum Teil weit angereisten Fans erneut zum klangvollen Mix aus Collins-Pop-Hits, Genesis-Klassikern und Peter-Gabriel-Perlen.

Tickets gibt es im Vorverkauf im Kundeservice des Medienhauses Aachen in der Tourist-Info am Aachener Elisenbrunnen.

(red)