Brand: Die Brander Kirmes muss ausweichen

Brand: Die Brander Kirmes muss ausweichen

Die Brander Sommerkirmes findet vom Freitag, 10. bis Montag, 13. Juni, statt. Wegen der Umbauarbeiten auf dem Brander Marktplatz wurde die Kirmes auf das Freigelände des Brander Bahnhofes verlegt.

Der Zugang befindet sich in der Karl-Kuck-Straße direkt neben der Vennbahntrasse. Zahlreiche Attraktionen wie Armbrustschießen oder Pfeilwerfen sollen auch dieses Mal die Erwachsenen und Jugendlichen auf den Kirmesplatz locken. Die kleinen Besucher vergnügen sich beim Entenangeln, Schiffschaukel oder auf dem Kinderkarussell.

Vielleicht zieht auch der ein oder andere Besucher einen Hauptgewinn an der Losbude. Die Brander Sommerkirmes ist bewusst als familienfreundliche und gemütliche Viertelkirmes konzipiert. Die Familienfreundlichkeit wird sich auch bei den Preisen bemerkbar machen. Am Freitag, 10\. Juni, wird mit einer Happy-Hour von 15 bis 17 Uhr gestartet; dann heißt es einmal zahlen und zweimal fahren.

Parallel zur Kirmes findet in Brand ein verkaufsoffener Sonntag statt. Die Geschäfte sind am Sonntag, 12\. Juni, von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Auf dem oberen Marktplatz gegenüber der Kirche St. Donatus veranstaltet die IG Brander Handel, Handwerk und Gewerbe ab 14 Uhr ein Torwandschießen und ab 15 Uhr wird mit einem Platzkonzert des Musikvereins Hahn für musikalische Unterhaltung gesorgt. Außerdem bieten Brander Geschäftsleute vor ihren Geschäften Kaffee und Kuchen an.