1. Lokales
  2. Aachen

„Helmut A. Crous-Preis“ der Region Aachen: Die Bewerbungsfrist für den Geschichtspreis läuft

„Helmut A. Crous-Preis“ der Region Aachen : Die Bewerbungsfrist für den Geschichtspreis läuft

Alles ist erlaubt, jedes Thema, jede Epoche und jede Form, solange ein Bezug zur Geschichte der Region Aachen vorhanden ist.

Schreiben Sie Geschichte! Haben Sie Neues oder bisher Unbekanntes zur Historie der Region Aachen entdeckt? Können Sie bereits bekannte Geschichten neu oder aus einer anderen Perspektive erzählen? Diese Fragen stellt die Jury des „Helmut A. Crous-Geschichtspreises der Region Aachen“ und ruft zur Bewerbung und Teilnahme auf.

Es geht um einen individuellen Beitrag an der Aufarbeitung und Dokumentation der Geschichte der Aachener Region. Alles ist erlaubt, jedes Thema, jede Epoche und jede Form, solange ein Bezug zur Region vorhanden ist. Die Region umfasst die Städteregion Aachen, die Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg sowie die Grenzregionen in Belgien und in den Niederlanden.

Zeitzeugeninterviews, Film-, Internetprojekte oder Historiencomics sind ebenso willkommen wie klassische Texte.

Der Region Aachen Zweckverband und die AKV Sammlung Crous suchen die besten Arbeiten zur Geschichte der Region. Mit Unterstützung des Historischen Instituts der RWTH Aachen werden die eingereichten Beiträge prämiert.

Schülerinnen und Schüler aller Schulformen sowie Hobby- und professionelle Historiker sind eingeladen, sich zu bewerben. Der Preis wird in drei Kategorien ausgeschrieben

Der Preis ist mit insgesamt 2200 Euro dotiert. Eine aus renommierten Historikerinnen und Historikern bestehende Jury bewertet die eingesandten Arbeiten.

Alle Arbeiten zur Geschichte der Region, die nicht älter als drei Jahre und nicht vor 2020 erschienen sind, können eingereicht werden.

Beiträge gehen ausschließlich an die AKV Sammlung Crous; Einsendeschluss ist der 15. September. Weiterreichende Infos bei der Region Aachen.

(red)