1. Lokales
  2. Aachen

Comedy Clash: Die besten Comedians treten gegeneinander an

Comedy Clash : Die besten Comedians treten gegeneinander an

Der Comedy Clash ist die größte monatliche Comedy-Mix-Show Deutschlands. Jetzt startet das erfolgreiche Format auch in der Aachener Region durch.

Das Erfolgsformat aus Stuttgart gibt es endlich auch in Nordrhein-Westfalen: Beim Aachener Comedy Clash treten in vier Vorrunden die lustigsten und erfolgreichsten Stand-up-Comedy-Newcomer gegeneinander an, um das Publikum für sich zu begeistern.

Die Gewinner ziehen in die Finalshow ein, den Master Comedy Clash. Immer mit dabei ist auch diesmal Moderator Khalid Bounouar. Auf großartige Comedy freuen dürfen sich alle Fans in der zweiten Vorrunde am Dienstag, 27. September, im Franz in Aachen.

Der Comedy Clash ist die größte monatliche Comedy-Mix-Show Deutschlands, bei der mehrere Comedians und Comediennes in mehreren Vorrundenshows auftreten. Das Publikum bestimmt am Ende jeder Vorrunde jeweils den Monatssieger oder die Monatssiegerin. Diese treten dann im finalen Master Comedy Clash gegeneinander an.

Das Format aus Stuttgart schreibt seit mehr als zehn Jahren eine grandiose Erfolgsgeschichte. Einige der heute namhaftesten Comedians sind beim Stuttgarter Comedy Clash aufgetreten: Chris Tall, Özcan Cosar, Maxi Gstettenbauer, Alain Frei, Ingmar Stadelmann, Herr Schröder, Jan van Weyde und, und, und.

Jetzt gibt es das Erfolgsformat endlich auch in Aachen. In der zweiten Vorrunde treten sechs Comedians und Comediennes gegeneinander an: Tony Bauer, Karo Benndorf, Tobias Born, Joachim Hahn, Mathias Haze und Maria Ziffy. Moderator aller Aachener Shows wird der in Eschweiler geborene Khalid Bounouar (RebellComedy) sein. Auch er ist bereits in Stuttgart aufgetreten.

Hier die Termine im Überblick: 2. Vorrunde: Dienstag, 27. September, 20 Uhr, Franz, Franzstraße 74; 3. Vorrunde: Montag, 17. Oktober, 20 Uhr, Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf; 4. Vorrunde: Donnerstag, 17. November, 20 Uhr, Franz; Finalshow Master Comedy Clash: Samstag, 3. Dezember, 20 Uhr, Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf

Tickets sind erhältlich im Kartenhaus Würselen und Alsdorf, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02405/40860 oder unter www.meyer-konzerte.de.