Aachen: „Deutschland spielt Tennis“: Aachen jagt die Filzkugel

Aachen: „Deutschland spielt Tennis“: Aachen jagt die Filzkugel

Früher spielte er selber aktiv Tennis beim Tennisklub Kurhaus Aachen. Das ist zwar schon einige Jahre her, „aber ich kann fachkundig absegnen, dass er immer noch ordentlich Tennis spielen kann“, sagt Marc Zander, Vorstandsvorsitzender der Jugend- und Sportabteilung beim TK Blau-Weiss Aachen, lachend. Es geht dabei um Oberbürgermeister Marcel Philipp.

Denn er ließ es sich nicht nehmen, bei der Saisoneröffnung und dem Veranstaltungstag „Deutschland spielt Tennis“, selber ein paar Filzbälle über das Netz zu schlagen — im Anzug!

Dabei lobte OB Philipp nicht nur den Tennisklub am Luxemburger Ring, sondern auch generell Aachen: „Mit unseren Volleyballerinnen und den Tennis-Bundesliga-Klubs sind wird eine echte Sportstadt.“ Wie beliebt dabei der Sport mit dem kleinen gelben Ball ist, zeigt sich auch bei der offiziellen Saisoneröffnung des TK Blau-Weiss Aachen. Denn rund 400 Tennis-Interessierte fanden den Weg zum Klubgelände. Dabei wurde nicht nur die offizielle Saison bei strahlendem Sonnenschein eingeleitet, denn seit Januar wird schon auf dem Blau-Weiss-Gelände gespielt, sondern auch der große bundesweite Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ gefeiert.

Dem TK Blau-Weiss Aachen kam dabei eine besondere Ehre zuteil. Denn er durfte die Zentralveranstaltung für den Tennisverband Mittelrhein austragen. „Wir haben mit unserer Damen-Mannschaft und dem sensationellen Aufstieg in die Bundesliga natürlich für Furore gesorgt und damit auch etwas den Fokus hierhin gelegt“, beschreibt Zander. Der aktionsreiche Veranstaltungstag wurde dabei vielseitig genutzt. Es gab Show-Matches, Schnupperkurse für Kinder sowie eine Kostprobe von Cardio-Tennis, einem Fitness-Training in der Gruppe mit Musik und Tennisschläger. „Wir möchten zeigen, wie vielseitig das Angebot im Tennisklub ist. Es gibt vor allem für die jungen Spielerinnen und Spieler ein tolles Angebot mit dem Kids-Klub und Tennis-Camps. Das führt dann hoch in den Amateur- bis zum Leistungsbereich“, sagt Marc Zander.

Ein rundum gelungener Tag, um den Tennissport und den Verein an sich zu präsentieren. Der insgesamt rund 700 Mitglieder starke TK Blau-Weiss Aachen nutzte die Chance, den Tennisverband Mittelrhein zu repräsentieren eindrucksvoll. Dabei wurde bekannt gegeben, dass das Klubhaus in naher Zukunft ausgebaut wird. Auch der 1. Vorsitzende des Vereins, Prof. Dr. Herbert Robens, freute sich über die Saisoneröffnung und begrüßte alle Gäste: „Ich bin der festen Überzeugung, dass wir weiterhin erfolgreich die Balance zwischen Spitzen- und Breitensport, Anspannung und Ausspannen, Relaxen und Feiern, individuellen und gemeinschaftlichen Erlebnissen halten werden.“

Mehr von Aachener Zeitung