1. Lokales
  2. Aachen

Neue Kita an der Franzstraße: Der Siegerentwurf kommt aus Aachen

Neue Kita an der Franzstraße : Der Siegerentwurf kommt aus Aachen

An der Franzstraße in der Aachener Innenstadt soll eine neue Kita entstehen. Im Rahmen eines Wettbewerbs ist jetzt der Siegerentwurf gekürt worden.

Das Aachener Architekturbüro kadawittfeldarchitektur hat den Realisierungswettbewerb für die neue Kindertagesstätte an der Franzstraße gewonnen. Das teilt das städtische Presseamt mit.

Die Stadt Aachen plant an der Franzstraße den Neubau einer Kindertagesstätte mit mindestens fünf Gruppen und zwei Einfeld-Sporthallen. Hierzu hat in den vergangenen Monaten ein Realisierungswettbewerb stattgefunden, an dem sich elf Architekturbüros aus ganz Deutschland beteiligt haben. Das 17-köpfige Preisgericht hat in seiner Sitzung am 22. August die Sieger gekürt. Der erste Preis ging an das Aachener Büro kadawittfeldarchitektur GmbH.

Vor allem die Möglichkeit, die Altbau-Materialien zu einem hohen Anteil wiederzuverwenden und in den Neubau zu integrieren, habe die Jury überzeugt, heißt es. Der zweite Preis ging an das Büro Lindschulte Thillmann GmbH aus Koblenz. Neben den beiden ersten Preisträgern hat die Jury drei weitere Arbeiten mit „Anerkennungen“ ausgezeichnet. Alle elf Arbeiten sind anonymisiert eingereicht worden. Die Entwurfsverfasser waren dem Preisgericht somit bei seiner Bewertung völlig unbekannt.

Die Verwaltung steigt nun mit den Siegerbüros in ein Verhandlungsverfahren ein. Ziel ist es, zum Jahreswechsel einen Vertragsabschluss zu erreichen. Direkt im Anschluss soll 2023 die detaillierte Planung für das Bauvorhaben beginnen. Die Stadt wird die Arbeiten aller teilnehmenden Büros im Rahmen einer Ausstellung ab dem 12. Oktober in der Nadelfabrik am Reichsweg öffentlich vorstellen. Dort können die Wettbewerbsergebnisse in der Folge zu den Öffnungszeiten der Nadelfabrik besichtigt werden.

(red)