Aachen: Der neue „Campus-Boulevard” zieht sichtbar seine Kreise

Aachen: Der neue „Campus-Boulevard” zieht sichtbar seine Kreise

Staubig geht es im Aachener Westen zu - kein Wunder bei dieser Trockenheit. Aber alles in allem geht es auch recht „unspektakulär” zu, wie es Harald K. Lange, Chef des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB) in Aachen, ausdrückt.

Will sagen: beim Bau des neuen „Campus-Boulevards” in Melaten klappt bisher alles wie am Schnürchen. Die Straße wird die Hauptverkehrsachse im Campus Melaten und zieht dort bereits deutlich sichtbar ihre Kreise. Bis zum Herbst soll so weit alles fertig sein, wenn als letzte Maßnahme die Pflanzung der Bäume auf dem Programm steht. Sehenswert, so lange, ist insbesondere die Topographie dort. Denn wegen der vorgesehenen Regenwasserversickerung sind regelrechte Täler entstanden, über die später Brücken führen werden. In der Nachbarschaft geht es überdies bald schon mit einem 50-Millionen-Projekt los. Der Baustart für das neue Großgebäude, in dem die TH-Verfahrenstechnik gebündelt wird, steht noch dieses Jahr an.