Aachen: Defekte Fassadenuhr am Hauptbahnhof muss repariert werden

Aachen: Defekte Fassadenuhr am Hauptbahnhof muss repariert werden

Nein, auf fünf vor zwölf steht die Uhr noch nicht. Eine Stunde mehr durfte es schon noch sein. Doch am Aachener Hauptbahnhof herrscht zurzeit Stillstand — zumindest mit Blick auf die Zeitangabe über dem Haupteingang.

Die Fassadenuhr — auch Schmuckuhr genannt — ist defekt, genauer gesagt der Motor, der das Zahnrad zum Laufen bringt. Seit einigen Wochen schon werde Tausenden Pendlern die falsche Uhrzeit angezeigt, teilte ein Sprecher der Bahn am Dienstag auf AZ-Anfrage mit.

Dieser Zustand dürfte allerdings noch einige Wochen anhalten. Denn: „Bei den älteren Modellen gibt es keine Standardersatzteile.“ Bei der geschätzt 30 bis 40 Jahre alten Uhr sei eine „Generalinstandsetzung“ nötig, teilte der Bahnsprecher weiter mit. Die Bahn rechnet mit Kosten im „niedrigen fünfstelligen Bereich“.

(akas)
Mehr von Aachener Zeitung