Aachen: Couragierter Einsatz im Zug: Zeugen halten Räuber fest

Aachen: Couragierter Einsatz im Zug: Zeugen halten Räuber fest

In einem Zug der Deutschen Bahn ist am Dienstagnachmittag ein 64-jähriger Mann aus Geilenkirchen das Opfer eines Räubers geworden. Ein 48-Jähriger ohne festen Wohnsitz hatte ihm während der Fahrt von Aachen-Schanz nach Aachen-West das Handy aus der Hand gerissen und versuchte, damit zu flüchten.

Sein Plan ging allerdings nicht auf: Couragierte Mitfahrer kamen dem 64-jährigen Opfer zu Hilfe, hielten den Räuber im Zug fest und verständigten die Polizei.

Darauhin eilten Beamte der Bundespolizei zum Aachener Westbahnhof, wo der 48-Jährige in Empfang genommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Polizeisprecher Paul Kemen lobt das beherzte Eingreifen der Mitfahrer als „absolut vorbildlich“. Solche Hilfe sei immer lobenswert - allerdings nur, wenn man sich selbst und andere dabei nicht in Gefahr bringe.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung