1. Lokales
  2. Aachen

Corona in Aachen: Infizierte in der Apollo-Diskothek

Besucher müssen in Quarantäne : Corona-Infizierte feiern im Apollo in Aachen

Am vergangenen Wochenende haben zumindest zwei Corona-Infizierte in der Diskothek Apollo in Aachen gefeiert. 900 Menschen müssten jetzt eigentlich in Quarantäne, doch das Gesundheitsamt kann sie nicht erreichen.

Das hat Gesundheitsdezernent der Städteregion Aachen, Michael Ziemons, am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Mindestens ein Fall davon ist als Delta-Variante bestätigt. Sowohl am Freitag als auch am Samstag war zumindest eine nachweislich infizierte Person in dem Club an der Aachener Pontstraße. Allerdings sind die Anwesenheitslisten von den beiden Abenden so schlecht lesbar, dass die Nachverfolgung sich als sehr schwierig darstellt. Die Städteregion spricht von einem „katastrophalen Zustand“ der Listen.

Das Apollo weist in einer entsprechenden Mitteilung über die Sozialen Netzwerke darauf hin, dass die Listen mehrheitlich digital und damit gut lesbar seien. Ziemons bestätigte gegenüber unserer Zeitung, dass die Diskothek auch digitale Eintragungen ermöglicht habe. „Die handschriftlichen Listen werden für das Gesundheitsamt auch digitalisiert, also lesbar zur Verfügung gestellt. Leider gab es einige wenige Fälle, bei denen nicht alle Daten zu lesen waren“, schreibt das Apollo.

An beiden Abenden waren jeweils 450 Menschen in der Disco in Aachen. 900 Menschen müssten also jetzt eigentlich in Quarantäne. Das Gesundheitsamt weiß aber nicht, wie man sie erreichen soll. Also wird jetzt öffentlich dazu aufgerufen: Wer am Wochenende im Apollo war, soll sich in Quarantäne begeben. „Man darf nicht noch schnell ein letztes Mal einkaufen gehen oder an anderen Treffen mit Freunden teilnehmen, sondern sollte sofort die Quarantäne antreten“, bittet Ziemons eindringlich.

Sollte sich das Gesundheitsamt sich bis dahin nicht gemeldet haben, können betroffene Personen am 28. Juli einen PCR-Test bei einem niedergelassenen Arzt machen. Ist dieser negativ, kann die Quarantäne aufgehoben werden. Ein sogenannter Schnelltest oder Bürgertest ist nicht ausreichend. Wer eine Bescheinigung über die Quarantäne braucht oder Fragen hat, kann sich unter infektionsschutz@staedteregion-aachen.de beim Gesundheitsamt melden.

(red)