1. Lokales
  2. Aachen

Neues vom Singen: Chorkonzerte versprechen höchsten Hörgenuss

Neues vom Singen : Chorkonzerte versprechen höchsten Hörgenuss

Nach Ferienende läuft sich die Kulturszene so langsam wieder warm. Und die Chöre werden wieder aktiv. Gleich drei verschiedene Chorkonzerte kann man sich in den nächsten Tagen anhören. Außerdem gibt es Gelegenheit, selbst gesanglich aktiv zu werden.

Das internationale Chorfestival „Eurochorus“ gastiert mit zwei Konzerten in Aachen. Chormusik von der Renaissance über das 19. Jahrhundert bis zur Neuzeit, Werke von Komponisten wie Mendelssohn, Brahms, Pärt oder Schneider stehen unter dem Festivalmotto „Musique pour la Paix - Musik für den Frieden“.

Unter der Leitung von Heinrich Bentemann, Chorleiter des „Deutsch-Französischen Chores Aachen“ haben rund 40 Chorsänger und -sängerinnen aus der Euregio, Deutschland und Frankreich das Programm in einer intensiven, einwöchigen Projektphase erarbeitet. Aufgeführt wird es am Samstag, 27. August, um 18 Uhr in der Kirche St. Jakob, Jakobstraße, und am Sonntag, 28. August, um 11 Uhr in der Citykirche, Großkölnstraße. Karten an der Konzertkasse und Vorbestellung unter dfc-aachen@gmx.de. Weitere Infos unter eurochorus.org.

Da die Chorbiennale erneut verschoben werden musste, freut sich der Verein „Freunde und Förderer der Aachener Chorbiennale“ besonders, einen international renommierten Gastchor in Aachen begrüßen zu können. Der Kammerchor „Sophia“ aus Kiew gehört zur europäischen Spitzenklasse. Er gastiert am Donnerstag, 1. September, um 20 Uhr in der Citykirche. Regelmäßig nimmt er erfolgreich an internationalen Chorwettbewerben teil. Unter der Leitung von Shamritsky Alexei präsentiert der Chor Werke von Monteverdi, Rheinberger, di Lasso und verschiedenen ukrainischen Komponisten und Komponistinnen. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Das Konzert „Glückmomente“ zum 20-jährigen Bestehen des Neuen Chores Würselen, das bereits am 26. März in der Stadthalle Alsdorf auf dem Programm stand, wird jetzt am 4. September bereits eine Stunde früher um 18.30 Uhr nachgeholt. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Termine sind am 29. Oktober im Zinkhütter Hof in Stolberg und am 11. Februar in St. Petrus, Baesweiler. Diese Konzerte beginnen um 19.30 Uhr. Karten gibt es an den Servicestellen des Medienhauses Aachen.

Die Chorgemeinschaft Heilig Kreuz startet ein Chorprojekt, für alle Menschen, die gern im Chor singen oder das einmal ausprobieren wollen. Am 29. August und 1. September wird ab 20 Uhr im Pfarrheim der Gemeinde Heilig Geist, Kreuzherrenstraße 3, die Messe in G von Christopher Tambling einstudiert. „Ein mitreißendes Stück moderner Musik, das sofort den Weg ins Herz findet“, beschrieb die Chorleiterin Elo Tammsalu das Werk des britischen Komponisten. Aufgeführt wird es am 4. September um 10 Uhr in der Messe, die das Gemeindefest einläutet. Mitmachen kann jeder und jede – Vorkenntnisse sind nicht nötig, Neugier und Lust, etwas Neues auszuprobieren, reichen als Voraussetzungen. „Wir freuen uns auf neue Mitsänger und -sängerinnen, die Freude am Entdecken haben“, erklärte Tammsalu.

Der „sonórChor“ ist ein Chor speziell für Senioren und Seniorinnen. Regionalkantor Thomas Linder hat den Chor 2019 gegründet, um mit älteren Sängerinnen und Sängern geistliche und weltliche Chormusik einzustudieren und gemeinsam zu singen. Geprobt wird donnerstags von 10.30 bis 11.30 Uhr im Saal des Jakobushauses, Jakobstraße 143 (Garteneingang). Jeder und jede ist willkommen, die Teilnahme ist kostenlos.