1. Lokales
  2. Aachen

CHIO 2022: Eröffnungsfeier mit Wincent Weiss in Aachen

Aufgalopp in der Soers : CHIO-Eröffnungsfeier mit Wincent Weiss

Der CHIO steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Jugend. Entsprechend soll auch die Eröffnungsfeier zelebriert werden – mit einem deutschen Popstar zwischen jungen Reitern und vielen Pferden.

Bunt soll es werden, kurzweilig, spannend und gut anzuhören: Die Verantwortlichen für die Eröffnungsfeier des CHIO Aachen am Abend des 28. Juni versprechen ein „spektakuläres Programm und einem tollen Sänger“, wie es am Donnerstag in einer Pressemitteilung heißt. Und: Alles stehe im Zeichen der Jugend.

Der Star des Abends, der nicht auf einem Pferd daher geritten kommt, heißt Wincent Weiss. Mit dem 29-Jährigen kommt einer der derzeit angesagtesten deutschen Musiker in die Aachener Soers. Auf der CHIO-Bühne wird er einige seiner bekanntesten Songs performen und vielleicht nicht nur die Jugend begeistern. „Da sich so viel um die Jugend dreht, haben wir entschieden, auch die Eröffnungsfeier ganz im Zeichen der Jugend zu organisieren“, sagt CHIO Aachen-Sportchefin Birgit Rosenberg.

„Diesen Traum eines jeden jungen Pferdesportlers, einmal auf dem heiligen Rasen in Aachen zu reiten, den wollen wir mit außergewöhnlichen Bildern lebendig werden lassen“ verspricht Regisseur Uwe Brandt, der die Eröffnungsfeier gemeinsam mit Rosenberg inszeniert. 200 Pferde, 500 Statisten und außergewöhnliche Artisten und Künstler werden dabei sein, wenn es heißt: „Welcome to the Festival!“

„Diese Freude, dieses Gefühl, an vielen Tagen gemeinsam zu feiern und eine außergewöhnliche Atmosphäre zu erleben, das gab‘s in den vergangenen zwei Jahren nicht“, erläutert Rosenberg, die auch Vorstandsmitglied des ausrichtenden Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V. (ALRV) ist.

So wird sich beim gesamten CHIO Aachen 2022 vieles um die Jugend drehen: Streetart, die besten Nachwuchsreiter, dazu richtet der ALRV die „FEI Youth Equestrian Games“ aus.

2021 der Pandemie zum Opfer gefallen, werden die olympischen Sommerspiele für Nachwuchs-Springreiter nun im Rahmen des CHIO Aachen organisiert, 30 Sportlerinnen und Sportler zwischen 14 und 18 Jahren aus 30 Nationen werden in Aachen starten. Und wie es so ist, den „heiligen Rasen“ zu betreten, erleben die jungen Talente aus fünf Kontinenten schon im Rahmen der Eröffnungsfeier. Dann nämlich werden sich die internationalen Stars von morgen dem Publikum präsentieren, Seite an Seite mit einigen der Weltbesten ihres Sports.