Aachen: Campus: Spatenstich für Forschungsgebäude

Aachen: Campus: Spatenstich für Forschungsgebäude

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben die Arbeiten zum Bau des Center for Biohybrid Medical Systems (CBMS) auf dem Campus Melaten begonnen. RWTH-Rektor Prof. Ernst Schmachtenberg, Bürgermeisterin Margrethe Schmeer sowie weitere Vertreter der RWTH und des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB) NRW griffen anlässlich des Projektstarts in der Forckenbeckstraße gemeinsam zum Spaten.

Bis Sommer 2017 sollen auf einer Nutzfläche von rund 3800 Quadratmetern drei Etagen für Systemlabore entstehen, in denen technische und biologische Komponenten zu so genannten biohybriden Medizinsystemen zusammengeführt, produziert und getestet werden. Funktionalität und Verträglichkeit von Implantaten sollen dadurch verbessert werden.

„Dieser Bau ist die Krönung für ein Institut, das bundesweit, vielleicht sogar weltweit, seinesgleichen sucht“, sagte Schmeer, die auch die unmittelbare Nachbarschaft zu anderen Forschungsinstituten auf dem Campus Melaten hervorhob. Das Gebäude, in das Bund und Land rund 35 Millionen Euro investieren, reiht sich ein in eine ganze Serie von neuen RWTH-Einrichtungen, die entweder bereits beantragt wurden oder sich im Bau befinden. „Ziel ist, eine weltweit sichtbare Forschungsuniversität aufzubauen“, erklärte RWTH-Rektor Schmachtenberg die zahlreichen Neubauten.

(bib)
Mehr von Aachener Zeitung