Aachen: Busfahren: Der VCD befürwortet Nulltarif

Aachen: Busfahren: Der VCD befürwortet Nulltarif

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) Aachen-Düren befürwortet den Vorschlag von SPD und Grünen, innerhalb des Alleenrings kostenlosen Busverkehr anzubieten.

„Seit mehr als zehn Jahren sind wir Aachener daran gewöhnt, dass ÖPNV immer nur im gleichen Atemzug mit Einsparungen und Preiserhöhungen genannt wird”, meint Philipp Fichtner.

Eine Stärkung des ÖPNV ist überfällig, da saubere Luft, Lärmvermeidung und eine kostengünstige Alternative zum Pkw dringend gebraucht werden.

Endlich seien politische Entscheidungsträger in Aachen wieder bereit, einen „besseren ÖPNV auch finanziell stärker zu unterstützen”.

Man könne jetzt nur hoffen, dass diese guten Ansätze nicht unter wahl- und parteitaktischen Gesichtspunkten zerredet würden. „Wenn man sich die vorbildlichen ÖPNV-Systeme in anderen Städten wie Freiburg oder Basel ansieht, hat Aachen noch viel Raum für Verbesserungen”, sagt Vorstandsmitglied Ulrich Bierwisch.

Guter ÖPNV koste eben Geld. Schlechter ÖPNV und in Folge dessen die Einrichtung von Umweltzonen würden Aachen viel mehr Geld kosten.

Mehr von Aachener Zeitung