1. Lokales
  2. Aachen

Bundespolizei: Zwei Waffenfunde in Aachen-Laurensberg

Bundespolizei : Zwei Waffenfunde binnen weniger Stunden

Die Bundespolizei hat am Donnerstagmorgen an der Autobahn-Abfahrt Aachen-Laurensberg gleich in zwei Fällen Waffen und verbotene Gegenstände gefunden und beschlagnahmt.

Zunächst wurden die Beamten bei einem 20-Jährigen fündig, der mit seinen noch minderjährigen Begleitern am Donnerstagmorgen mit dem Pkw über die A4 aus den Niederlanden eingereist war. Unter dem Beifahrersitz war ein Teleskopschlagstock versteckt, zudem fanden die Beamten im Kofferraum in einem Seitenfach am Rücklicht eine versteckte Schreckschusspistole sowie unter der Rücksitzbank ein Butterflymesser. Der 20-Jährige konnte zudem keine Berechtigung für die Schreckschusspistole vorweisen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen des unerlaubten Waffenbesitzes erstattet.

In einem weiteren Fall konnte die Bundespolizei wenig später an gleicher Stelle ein Einhandmesser aus dem Verkehr ziehen. Es war im Besitz eines 54-jährigen Mannes, der ebenfalls zuvor aus den Niederlanden eingereist war. Auch er erhielt eine Anzeige wegen unerlaubten Waffenbesitzes.

(red)