Aachen: Bundespolizei stoppt Schleuserfahrt auf Aachener Rastplatz

Aachen : Bundespolizei stoppt Schleuserfahrt auf Aachener Rastplatz

Die Bundespolizei hat in der Nähe des ehemaligen Grenzübergangs Aachen-Lichtenbuch eine Schleuserfahrt mit drei geschleusten Menschen aufgedeckt. Bei der Kontrolle am Rastplatz Königsberg legten alle drei Geschleusten belgische Asylbescheinigungen vor, aber keine deutschen.

Eine Überprüfung bei den belgischen Behörden bestätigte die Angaben der Drei. Ihnen wurde Fingerabdrücke abgenommen und dann ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise eingeleitet.

Sie wurden mit der Aufforderung, das Bundesgebiet zu verlassen, wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ausreise nach Belgien wurde überwacht. Gegen den Schleuser laufen die Ermittlungen der Bundespolizei.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung