1. Lokales
  2. Aachen

Haft: Bundespolizei nimmt Schleuser bei Aachen-Brand fest

Haft : Bundespolizei nimmt Schleuser bei Aachen-Brand fest

Die Bundespolizei hat am Mittwochabend einen 65-jährigen Schleuser an der Abfahrt Aachen-Brand festgenommen. Er hat in seinem Fahrzeug fünf Männer von Belgien nach Deutschland geschleust.

Unter den eingeschleusten Personen waren zwei Männer im Alter von 28 und 34 Jahren, die bereits als Asylbewerber in Deutschland gemeldet waren. Sie waren ohne Erlaubnis ausgereist und anschließend wieder eingereist. Sie wurden wegen der ausländerrechtlichen Verstöße beanzeigt und an ihre Ausländerämter weitergeleitet.

Ein weiterer Mann war mit einem italienischen Aufenthaltstitel unter den Mitfahrern. Er wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein mit einem Vollstreckungshaftbefehl wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz gesucht. Da er die verhängte Geldstrafe von 790 Euro nicht zahlen konnte, muss er jetzt die ersatzweise verhängte Freiheitstrafe von 79 Tagen absitzen. Er wurde in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert.

Noch zwei weitere Mitfahrer im Alter von 28 und 41 Jahren stellten auf der Dienststelle der Bundespolizei in Eschweiler ein Schutzgesuch und wurden nach ihrer Beanzeigung wegen der unerlaubten Einreise an eine Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet.

Am Donnerstag wurde der 65-jährige Schleuser dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten verhängte. Die weiteren Ermittlungen konzentrieren sich jetzt gegen ihn, um die näheren Tatumstände festzustellen.

(red/pol)