Aachen: Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Aachen: Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Die Bundespolizei hat am Samstagmorgen in der Nähe des Bahnhofs Rothe Erde einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.

Der 38-Jährige soll sich in „verdächtiger Weise“ gegen 3 Uhr morgens mit einer weiteren Person in seinem Fahrzeug auf einem Parkplatz einer bekannten Supermarktkette aufgehalten haben, heißt es in dem Polizeibericht.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass eine Fahndungsausschreibung des Amtsgerichts Aachen „wegen des Verdachtes der gemeinschaftlichen Brandstiftung“ vorlag. Er wurde mit einem Untersuchungshaftbefehl gesucht.

Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass der 38-Jährige eine kleinere Menge an Amphetamin bei sich hatte. Er wurde festgenommen und der Aachener Polizei überstellt. Da die Untersuchungshaft vom Haftrichter bestätigt wurde, wurde der 38-Jährige in die zuständige Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung