1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Bürgerprotest gegen Parkhaus-Projekt wächst

Aachen : Bürgerprotest gegen Parkhaus-Projekt wächst

Dieser Protest ist vielstimmig: 254 Unterschriften gegen das geplante Parkhaus an der Mariabrunnstraße haben Anwohner jetzt der Stadtverwaltung übergeben. Sie überreichten den Papierstapel Gerhard Luthe, Abteilungsleiter Bauservice der Stadt.

Die Unterzeichner untermauern damit die Kritik an dem Projekt des Luisenhospitals, die die Anwohnerin Astrid Urgatz jüngst in der AZ geäußert hatte. Sicherheitsaspekte - vor allem für Kinder der Grundschulen und Kitas in der Nähe -, aber auch ökologische Gesichtspunkte seien in den Plänen für das Parkhaus mit 380 Plätzen nicht angemessen berücksichtigt worden, hatte die Inhaberin eines Planungsbüros bemängelt.

Zudem seien sowohl die vorgezogene Bürgerbeteiligung im Frühjahr als auch nun die Offenlage des Bebauungsplans jeweils während der Schulferien erfolgt, weswegen „etliche Bürger nicht richtig informiert” worden seien. Viele Anwohner, die man im Zuge der Unterschriftensammlung in der Nachbarschaft angesprochen habe, seien von den Plänen überrascht gewesen, sagen die Kritiker.

Sie verlangen nun eine Bürgerversammlung nach den Ferien, bei der die Planer des Luisenhospitals und Experten der Stadtverwaltung das Projekt vorstellen sollten.

Die Planer halten den Kritikern entgegen, dass das Viertel nicht zuletzt durch eine neue Verkehrsführung - die Mariabrunnstraße soll als Einbahnstraße künftig nur vom Boxgraben aus befahrbar sein - erheblich vom Verkehr entlastet werde. Außerdem wolle man durch neue bepflanzte Areale für ökologischen Ausgleich sorgen.