1. Lokales
  2. Aachen

Rammschutz oder Bank: Bürgermeister Plum will Aufklärung zum Baum am Büchel

Rammschutz oder Bank : Bürgermeister Plum will Aufklärung zum Baum am Büchel

Der Baum am Büchel – oder besser gesagt der ihn umgebende Betonring – beschäftigt jetzt auch die Politik in Aachen.

Im Zuge der Diskussion um die fünf Poller, die die Verwaltung zum Schutz von Baum und Beton aufgestellt hat, war seitens der Verwaltung von zweierlei Bedeutung des Betons die Rede.

Einmal sollte es nur ein „Rammschutz“ für den Baum sein. Dann hieß es, es sei eine Bank. Bürgermeister Norbert Plum (SPD) hat jetzt diesbezüglich eine offizielle Ratsanfrage an Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen gestellt.

Darin heißt es: „Im oberen Bereich des Büchels befindet sich im Straßenraum ein Baum, der umgeben ist von einem großen Betonring, der wieder von fünf Pollern umringt ist. Zu diesem Betonring gibt es verschiedene Aussagen der Stadtverwaltung. Einmal soll er als Rammschutz den Baum schützen. Ein anderes Mal soll er als Sitzbank dienen. In diesem Zusammenhang bitte ich um Beantwortung folgender Frage: Wie ist die rechtliche Situation dieses Betonrings? Rammschutz oder Sitzplatz?“

(red)