Aachen: Briefwahl kann schon jetzt beantragt werden

Aachen: Briefwahl kann schon jetzt beantragt werden

Am Sonntag, 27. September, finden in Deutschland die Wahlen zum 17. Deutschen Bundestag statt. Wie zuvor bei der Kommunalwahl fällt auch dieser Termin in die vorlesungsfreie Zeit der Aachener Hochschulen.

Um zu gewährleisten, dass auch diejenigen ihr Wahlrecht wahrnehmen können, die in Aachen wahlberechtigt sind, die vorlesungsfreie Zeit jedoch woanders verbringen, gibt es die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen und die Briefwahlunterlagen auch an eine vom Erstwohnsitz in Aachen abweichende Adresse, auch ins Ausland, schicken zu lassen. Dies gilt natürlich für alle Wahlberechtigten und nicht nur für Studierende.

Die Briefwahlunterlagen können über die Homepage der Stadt Aachen online beantragt werden; ein entsprechendes Formular ist unter dem Stichwort „Bundestagswahl” unter aachen.de/wahlen abrufbar. Dort gibt es auch weitere Informationen zur bevorstehenden Bundestagswahl.

Der Antrag kann auch persönlich beim städtischen Bereich Wahlen gestellt oder per Briefpost bzw. Fax eingereicht werden. Der städtische Fachbereich 01/Wahlen ist im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes Katschhof, 52058 Aachen, untergebracht oder über CallAachen, Telefon 0241 - 43 20, Fax 0241 - 432 12 07 und E-Mail wahlen@mail.aachen.de, erreichbar.

In Kooperation mit der Stadt haben auch die Aachener Hochschulen ihre Studierenden per E-Mail über diese Möglichkeit informiert, damit sie von Ihrem Wahlrecht auch Gebrauch machen können.

Mehr von Aachener Zeitung